Ein großer medizinischer Bereich ist heutzutage die Chirurgie. Diese muß, um helfen zu können, erst einmal verletzen und Gewebe zerstören. Glücklicherweise besitzt der Mensch sehr starke Heilungskräfte, dank derer sich die gesetzten Wunden wieder verschließen und ausheilen. Trotzdem bin ich der Ansicht, daß, außer bei akuten Notfällen, eine Operation als letzte aller Möglichkeiten und nicht unbedingt als erste erwogen werden sollte. Eine Behandlung, die das Gewebe nicht zerstört und keine Narben setzt, ist meiner Meinung nach jedem chirurgischen Eingriff überlegen. Und falls sogenannte funktionelle Behandlungsmethoden (Physiotherapie, Akupunktur, Homöopathie, Osteopathie, etc.) keine wirkliche Besserung erzielen konnten, kann immer noch ein chirurgischer Eingriff vorgenommen werden.




LINKS IMPRESSUM KONTAKT ANFAHRT OSTEOPAHIE ANETTE FRANZ KURZGEFASST BEGRIFF OSTEOPATHIE BEWEGUNG IST LEBEN UNTERSUCHUNG BEHANDLUNG WEITER Anette Franz ZURÜCK