Ein kleines Mädchen hat das Down-Syndrom. Die Mutter des Säuglings erkundigt sich nach den Möglichkeiten aus dem Bereich der Komplementärmedizin, um die Entwicklung des Kindes zu fördern. Regelmäßig geht sie zu einem Osteopathen, der das Kind ganz sachte am Kopf behandelt. "Es ist erstaunlich, was sich dabei tut!" - so die Beobachtung der Mutter, "es scheint mir, als ob die Kleine jedes Mal einen richtigen Entwicklungsschub macht. Plötzlich kann sie sich aufrichten...oder umdrehen. Auf so eine Möglichkeit sollte man gerade bei behinderten Kindern nicht verzichten!"

 

 

LINKS IMPRESSUM KONTAKT ANFAHRT OSTEOPAHIE ANETTE FRANZ KURZGEFASST BEGRIFF OSTEOPATHIE BEWEGUNG IST LEBEN UNTERSUCHUNG BEHANDLUNG WEITER ÜBERSICHT ZURÜCK